content:2017:wahlen

Wahl 2017

Ein paar Gedanken dazu

Eigentlich wollte ich ein paar Worte über die Bundeswahl schreiben. Der Hauptteil meiner Überlegungen blieb dabei an der AfD hängen. Und das ist leider so viel geworden, dass es nicht in diesen Text passt. Aber soviel: Ich bin sicher, die AfD kommt in den Bundestag. Was bedeutet das?

Ich vermute die Stimmen gehen von CDU und SPD gleichermaßen ab. Da mit der AfD keiner koalieren will, haben wir nach der Wahl wieder eine große Koalition aus CDU und SPD. Die Parteien, die seit Jahren die Schere zwischen Arm und Reich weiter auseinander treiben, und contra die daraus entstehende Unmut den Staat zum Überwchungs- und Polizeistaat umgerüstet haben. Die mal eben das Grundgesetz geändert haben, um weiter Infrastruktur zu privatisieren. Die oft die Industrie vor dem Bürger beschützt, statt andersrum. Die kritische Gesetzte möglichst unter dem Radar der Medien und sogar der Abgeordneten durch den Bundestag schummeln. Die es geschafft haben, das die meisten teuer bezahlten Abgeordneten ihrer wichtigsen Aufgabe nicht mehr nachkommen: Zu wissen WAS sie da gerade genau abstimmen. Das möchte ich nicht.

Was sind die Älternativen?

Die Grünen: Werden vermutlich aus obigem Grund kein Teil der Regierung, wenn sie nicht überraschend auf > 20% zulegen. Die Grünen werden meine Kritikpunkte nicht ändern. Die Politik wird vielleicht zu 10% mehr nach meinem Geschmack, aber das war es.

Die AfD: Man kann sich sicher sein, dass die ordentlich auf den Tisch haut. Aber leider zu 90% nicht meine Politik. Also nein.

Die Partei: Satirepartei. Vielen Medien zufolge schlecht und elitär. Aber sie legen den Finger oft genau dorthin, wo es wehtut. Mit der „Geld verkaufen“ Aktion haben sie es geschafft, dass die Parteienfinanzierung angepasst wurde, und das „Gold verkaufen“ der AfD sich nicht mehr rentiert. Im EU Parlament stimmt Hr Sonneborn abwechselnd mit ja und nein. Als Protest dagegen, dass es gar nicht mehr möglich ist, als Abgeordneter auf dem Laufenden zu sein, was überhaupt abgestimmt wird. Vielleicht ist das elitär, aber ich habe die Hoffnung, dass sich die Partei weiter der Absurditäten annimmt, die unsere Demokratie als ganzes ruinieren. Dazu brauchen sie kein großes Regierungsprogramm und keine sinnvolle Meinung. Sondern einen Blick, der noch nicht betriebsblind ist, Kreativität, und ein Gewissen.

  • content/2017/wahlen.txt
  • Zuletzt geändert: 2022/10/09 01:48
  • von 127.0.0.1